2016_JHV_1

Die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Gerlingen fand dieses Jahr am 01.02.2016 im großen Saal des Feuerwehrhauses statt. Wie auch in den letzten Jahren waren neben den aktiven Mitgliedern der Jugendfeuerwehr auch die Eltern herzlich zur Versammlung eingeladen. Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit wurde die Sitzung mit einer kurzen Begrüßung durch den Jugendwart eröffnet. Direkt im Anschluss folgten die Berichte zum vergangenen Kalenderjahr. Aufgrund der auslaufenden Amtszeit stand außerdem die Wahl eines neuen stellvertretenden Jugendwarts auf der Tagesordnung. Der amtierende Stellvertreter Fabian Tschinkel stand erneut zu Wahl und wurde einstimmig von der Jugendfeuerwehr in seinem Amt bestätigt. An dieser Stelle möchten wir ihm nochmals herzlich zu diesem tollen Wahlergebnis gratulieren! Als Abschluss des offiziellen Teils wurde eine Präsentation mit Bildern von den Unternehmungen des letzten Jahres gezeigt. Um die Jahreshauptversammlung zu einem guten Ende zu bringen, war im Anschluss bestens für das leibliche Wohl gesorgt.

Einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte ist jedes Jahr der Bericht des Jugendwartes. Da er die Highlights des letzten Jahres treffend und übersichtlich resümiert, möchten wir Ihnen Alexander Kahrimanidis´ Bericht nicht vorenthalten:

„Die erste gemeinsame Aktion im Jahr 2015 war die Christbaumsammelaktion. In diesem Jahr konnte erneut eine Bestmarke an gesammelten Bäumen verzeichnet werden. Die Zahl der im Jahr 2014 gesammelten Bäume konnte 2015 von 735 auf 739 gesteigert werden. Die Aktion war also wieder mal ein voller Erfolg.

Im März machte die Jugendfeuerwehr einen Ausflug zur Flughafenfeuerwehr Stuttgart. Wir hatten dort die Möglichkeit, Löschfahrzeuge in einer anderen Gewichts- und Größenklasse aus nächster Nähe kennenzulernen – nicht nur die Jugendlichen zeigten sich dabei beeindruckt.

Am Kinder- und Jugendtag im April konnte die Jugendfeuerwehr wieder ein abwechslungsreiches Programm für die Gerlinger Familien anbieten. Neben der Spielstraße sind bei unseren Besuchern insbesondere das Kistenklettern, das Rauchzelt und die Hüpfburg sehr gut angekommen. Außerdem konnte die Jugendfeuerwehr bei wunderschönem Wetter ihr Fachwissen im Rahmen einer Schauübung demonstrieren.

Im Juli nahm die Jugendfeuerwehr an einem Seifenkistenrennen in Kornwestheim teil und belegte mit ihrem Löschfahrzeug den 1. Platz in der freien Wertung.

Besonders gefreut hat uns in diesem Sommer auch, dass alle Jugendlichen, die aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übergetreten sind, die Grundausbildung zum Feuerwehrmann erfolgreich abgeschlossen haben.

Wie jedes Jahr verabschiedeten wir uns mit einer großartigen Wasserschlacht und dem gemeinsamen Grillabend zusammen in die Sommerpause.

Um den schönen Spätsommer zu nutzen, war im September dann auch schon der diesjährige Höhepunkt unseres Programms erreicht: die 24h-Übung. Die Jugendlichen können hier in den fiktiven Alltag eines Berufsfeuerwehrmannes bzw. einer Berufsfeuerwehrfrau schlüpfen und bei den vorbereiteten Einsätzen ihr Können unter Beweis stellen. Bei einer größeren Schadenslage in der Hermann-Dreher-Straße wurden wir sogar von der Jugendfeuerwehr Weilimdorf unterstützt. Ein weiterer Höhepunkt der Übung war außerdem ein entlaufenes „Krokodil“ im Gebiet Blätschenäcker. Neben den Einsätzen war mit gutem Essen, Filmen und Unterrichtseinheiten außerdem für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm gesorgt.

Ein Treffen mit unseren Freunden aus der Jugendfeuerwehr Gefell (Thüringen) ist dieses Jahr leider nicht zustande gekommen, da es durch einen Lehrgang zu einer unerwarteten Terminüberschneidung für die Gefeller Jugendleiter gekommen ist. Für das Jahr 2016 haben wir die Jugendfeuerwehr Gefell aber schon zu unserem Zeltlager eingeladen und Sie freuen sich sehr, uns dort zu besuchen.

Zusätzlich zu den vielen Sonderveranstaltungen haben wir uns außerdem jeden Montag außerhalb der Schulferien zu den „normalen“ Übungsabenden getroffen. Hier standen Löschen von Bränden, technische Hilfeleistung, Erste Hilfe, Werk- und Bastelabende sowie viel Spaß und Abenteuer auf dem Programm. Den letzten Montag vor der Weihnachtspause nutzten wir für eine Reflexion des vergangenen Jahres. Die Jugendlichen hatten hier die Möglichkeit alles, was Ihnen auf dem Herzen liegt, loszuwerden und auch den Jugendleitern eine Rückmeldung zu geben.

Insgesamt hat sich die Jugendfeuerwehr Gerlingen im letzten Jahr zu 45 Terminen getroffen. Davon waren 5 Termine ganztägige Veranstaltungen und 32 Termine Übungsabende an einem Montag. Die restlichen 8 Termine waren Sonderveranstaltungen wie z.B. die Hauptversammlung der Kreisjugendfeuerwehr oder die Mithilfe bei einer Übung der Einsatzabteilung.

Die Jugendfeuerwehr Gerlingen hat zurzeit 5 weibliche und 16 männliche Mitglieder. Mit derzeit 21 Jugendlichen sind unsere Kapazitäten aber noch längst nicht ausgeschöpft und der ein oder andere Spind ist noch frei! Wer bei uns reinschnuppern möchte ist daher herzlich eingeladen, bei einem unserer Übungsabende, immer montags um 18:00 Uhr im Feuerwehrhaus (Maybachstraße 2), vorbeizuschauen.

Insgesamt geht es der Jugendfeuerwehr Gerlingen sehr gut und wir freuen uns auf ein spannendes und abwechslungsreiches Jahr 2016!

Ein großer Dank für die tatkräftige Unterstützung im Jahr 2015 geht an die gesamte Jugendfeuerwehr, alle Jugendleiter, die Einsatzabteilung und natürlich die Stadt Gerlingen.“

 

Tobias Stiewe, Feuerwehr Gerlingen

© 2015 Feuerwehr der Stadt Gerlingen - Abteilung Jugendfeuerwehr

Impressum  |  Login

Zum Seitenanfang